In der Fakultät für Humanwissenschaften der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist am Institut für Men­sch-Computer-Medien die Stelle

einer Juniorprofessorin / eines Juniorprofessors (Besoldungsgruppe W1) für das

„Design soziotechnischer Systeme“

zum 01.10.2015 zu besetzen.

Die Ausschreibung richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Zu den Aufgaben der Juniorprofessorin / des Juniorprofessors gehören insbesondere die Vertretung des Ar­beits­ge­biets Design soziotechnischer Systeme und seine inhaltlichen wie methodischen Grundlagen in Forschung und Leh­re. Eine inhaltliche Ausrichtung und Schwerpunktlegung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche ist er­wünscht:
Interaction Design, Produkt- oder Kommunikationsdesign
User Experience Design, Contextual Design, Participatory Design
Inclusive Design, Universal Design, Design for all, Gerontotechnik
Design Thinking
Visuelle Kommunikation
Computervisualistik, Technische Visualistik
Techniksoziologie, Arbeits- und Industriesoziologie
Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln und in interdisziplinärer Forschungskooperation werden er­war­tet.

Die Lehraufgaben umfassen Angebote für die an der Universität Würzburg durchgeführten modularisierten Stu­dien­gän­ge Mensch-Computer-Systeme (B. Sc.) und Human-Computer Interaction (M. Sc.) sowie für weitere Stu­dien­gän­ge des Instituts (Medienkommunikation B. Sc. / M. Sc.) und der Fakultät. Eine Mitarbeit im Human-Dy­na­mics-Center der Fakultät ist erwünscht.

Die Ernennung erfolgt für die Dauer von drei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit und soll mit Zustimmung der Stel­len­inhaberin/des Stelleninhabers vor Ablauf der ersten Phase bis zu einer Gesamtdauer von sechs Jahren ver­län­gert werden, wenn sie/er sich als Hochschullehrerin/Hochschullehrer bewährt hat.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, pädagogische Eig­nung und besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qua­li­fi­ka­tion einer Promotion nachgewiesen wird (Art. 14 Satz 1 BayHSchPG). Sofern vor oder nach der Promotion ei­ne Be­schäf­ti­gung als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wis­sen­schaft­li­che Hilfskraft erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jah­re betragen haben (Art. 14 Satz 3 BayHSchPG).

Die Universität Würzburg misst einer intensiven Betreuung der Studierenden und Promovierenden große Be­deu­tung zu und erwartet von den Lehrenden ein entsprechendes Engagement.

Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet des­halb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung be­vor­zugt eingestellt.

Bewerbungen sind in schriftlicher und elektronischer Form mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Ur­kun­den, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungsliste) bis zum 2. Mai 2015
beim Dekan der Fakultät für Humanwissenschaften
Prof. Dr. Andreas Dörpinghaus
Wittelsbacherplatz 1, 97074 Würzburg
einzureichen.

Zwingend erforderlich ist es, einen Erfassungsbogen auszufüllen und unbedingt als Word-Dokument per E-Mail (hw@uni-wuerzburg.de) an das Dekanat zu senden.

Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise für Berufungsverfahren auf unserer Internetseite:
http://www.hw.uni-wuerzburg.de/fakultaet/dekanat/ausschreibungen/