Im Departement Informatik (www.inf.ethz.ch) der ETH Zürich ist eine Professur für Informatik im Bereich Medientechnologie zu besetzen.

Die Professur ist in ein dynamisches Umfeld erstklassiger internationaler Forschung und Lehre in der Informatik an der ETH Zürich eingebettet und bietet grosses Potenzial für eine Zusammenarbeit mit bestehenden Forschungsgruppen in den Gebieten Machine Learning, Graphics, Vision, Security und Systems. Von der neuen Professur wird der Aufbau und die Führung einer Forschungsgruppe im Departement Informatik sowie die Übernahme einer aktiven Rolle bei der Etablierung eines Media Technology Centers an der ETH Zürich erwartet. Das Zentrum beabsichtigt die Förderung von Forschung und Innovation in der Medientechnologie in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus den grossen Medien-, Verlags- und Fernsehhäusern der Schweiz. Zugleich bieten sich Anknüpfungspunkte an bestehende strategische Initiativen im Bereich der Data Science an der ETH Zürich und innerhalb der Schweiz. Bewerberinnen und Bewerber sollen über eine erstklassige, international ausgewiesene Forschungskompetenz in ausgewählten Bereichen der Informatik mit Anwendungen im Bereich Media und Publishing verfügen (z.B. machine learning, artificial intelligence, data science, visual computing).

Erfolgreiche Kandidaturen haben Erfahrung in Gebieten wie Social Media Analytics, User Profiling und Sentiment Analysis, Text und Natural Language Processing, Semantic Analysis, Story Understanding, Metadata Extraction, Virtual und Augmented Reality, und/oder Video Processing. Die neue Professorin bzw. der neue Professor betreut Masterstudierende und hält Vorlesungen im Bachelorstudiengang (in Deutsch oder Englisch) sowie im Masterstudiengang (in Englisch) im Bereich der Informatik bzw. Data Science.

Die zu besetzende Position ist als ordentliche Professur vorgesehen, allerdings können exzellente Kandidatinnen und Kandidaten für eine Assistenzprofessur (tenure track) berücksichtigt werden. Bitte bewerben Sie sich online über: www.facultyaffairs.ethz.ch Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einem Verzeichnis der bearbeiteten Projekte, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs- und Lehrtätigkeit, die Kontaktdaten von fünf Referenzpersonen sowie einer Beschreibung der drei bedeutendsten Leistungen sind bis zum 15. März 2017 einzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Lino Guzzella, zu richten. Die ETH Zürich setzt sich für Chancengleichheit, die Bedürfnisse von Dual-Career-Paaren und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*