An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist im Fachbereich Informatik eine W3-Professur für Medieninformatik zum 1.4.2018 zu besetzen.

Von der Stelleninhaberin oder dem Stelleninhaber wird erwartet, dass er/sie international in der Forschung im Bereich der Informatik herausragend ausgewiesen ist. Schwerpunkt der Forschung sollte in einem oder mehreren der folgenden Bereiche liegen: Intuitive Schnittstellen, Software & Systeme, Multi-modale sensorbasierte Interaktion, Intelligente Dialogsysteme, AR/VR-Techniken. Die Professur ist zentral in der Lehre und der Gestaltung des Studiengangs Medieninformatik beteiligt. Darüber hinaus wird ein Engagement in den Informatikstudiengängen und der Kognitionswissenschaft erwartet. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der universitären Selbstverwaltung soll gegeben sein. Einstellungsvoraussetzung ist die Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation sowie nachgewiesene didaktische Eignung.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um Ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungs- und Lehrkonzept sowie dem ausgefüllten Formular “Bewerbungsbogen” (unter http://www.mnf.uni-tuebingen.de/fakultaet/service.html) werden bis zum 31.3.2017 in elektronischer Form erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen (dekanat@mnf.uni-tuebingen.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*